Teil 1

Es fing alles damit an, als wir uns vor 3 Monaten das erste mal begegnet sind, es war ein schönes Wetter gewesen und ich kam gerade von der Arbeit nach Hause.

Vor der Tür musste ich noch meine Schuhe putzen, da wir in unserer Straße gerade Bauarbeiten hattten.

Als ich mich bückte um sie zu putzen und wieder aufstand, traf mein Blick genau den Blick eines netten jungen Mannes.

Ich war so perplex gewesen, dass ich total rot wurde und direkt wieder in die Haustür ging.

Dieser Blick ging mir eine Woche lang nicht mehr aus dem Kopf, da genau das gleich noch diese eine Woche lang ging.

An einem sonnigen Nachmittag im Büro schrieb ich ihm einfach einen Brief, da ich nichts von ihm wusste.

Ich fing also einfach an zu schreiben, achtet kaum auf Satzzeichen, Rechtschreibung und den ganzen Kram. Ich verhaspelte mich so in meinem eigenen geschriebenen, dass ich dachte, ich kann nicht mehr normal sein, dass war mir aber egal, denn an diesem Tag wollte ich den Brief abgeben.

Doch es kam mal wieder anders, als ich mir das gedacht hatte..

Natürlich habe ich mich nicht getraut ihm den Brief zu geben, mein Bruder musste daran glauben und tat es auch zum Glück!!

In diesem Brief hatte ich ihm meine Handynummer, ICQ Nummer und alles mögliche aufgeschrieben, wie er mich adden kann und ich hoffte inständig das er mir wenigstens eine SMS schreiben würde.

3 lange Stunden später...

Mein Handy klingelte und es war eine mir sehr unbekannte Nummer auf dem Display.

Es war eine SMS von ihm!

Er schrieb mir seinen Namen und das er das alles sehr schön findet und für ihn das eine Ehre sei, dass ich ihm einen so netten Brief geschrieben hätte!!

Weiteres siehe Teil 2!

Jacqui. am 26.10.10 09:39

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen